Risikoanalyse Rechtsschutzversicherung (privat)

private Rechtsschutzversicherung

Sie möchten sich von uns zum Thema Rechtsschutzversicherung beraten lassen. Bitte machen Sie nachfolgend nähere Angaben, damit wir Ihnen ein auf Ihren Bedarf zugeschnittenes Angebot machen können.

Noch ein Hinweis: Überlegen Sie bei den Fragen nach gewünschten Erweiterungen, ob sie für Sie wirklich wichtig sind – wenn Sie z.B. keine (sehr jungen) Kinder haben, ist die Erweiterung „Streitigkeiten im Zusammenhang nit der Vergabe eines Kitaplatzes“ wahrscheinlich nicht erforderlich. Erweiterungen kosten in der Regel Geld und/oder reduzieren den Kreis der Produkte, aus denen Sie wählen können. Verzichten Sie andererseits nicht auf die Absicherung von Risiken, die Sie wirklich haben, z.B. "Versicherungsschutz im außereuropäischen Ausland", wenn Sie öfters weite Auslandsreisen machen, sonst ärgern Sie sich im Schadenfall. Wägen Sie ab, welche Risiken Sie versichern und welche Sie selber tragen wollen.  

Wichtig!: Sofern Sie das Formular "Basisdatenerfassung Privatkunden" noch nicht (z.B. bei einer Anfrage zu einer anderen Versicherungsart) ausgefüllt haben, tun Sie das bitte noch. Die erfragten Angaben benötigen wir ebenfalls, um Ihnen ein Angebot machen zu können.

Name und Kontaktdaten

Manche Gesellschaften versichern Risiken nicht oder nur ungern, zu denen Vorschäden aufgetreten sind und das beste Angebot nützt Ihnen nichts, wenn der spätere Antrag vom Versicherer nicht angenommen wird.

Fragen zum Risiko

Diese Frage zielt auf den Verkehrs-Rechtsschutz. Der Schutz sollte sich auf alle Fahrzeuge im Haushalt erstrecken, daher müssen diese erfasst werden.
Dies können z.B. Dienstfahrzeuge sein oder auch das Auto der Freundin. Sie können sich (oder andere Per-sonen) als Fahrer fremder Fahrzeuge versichern, auch wenn Sie gar kein eigenes Fahrzeug besitzen.

Zusatzfragen Grundstückseigentum und Miete für weitere Immobilien

Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Errichtung einer solchen Anlage sind normalerweise ausgeschlossen. Einige Versicherer bieten aber Versicherungsschutz – in der Regel nur, wenn die Anlage auf dem eigenen Haus errichtet wird und nur bis zu bestimmten Leistungsgrenzen.
Rechtsschutzversicherer bieten für Arbeitnehmer Kombinationsprodukte an. Sofern ihr Umsatz aus einer selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit bestimmte Grenzen überschreitet, können diese Produkte nicht abgeschlossen werden – es müssen dann einzelne Bausteine versichert werden. Außerdem sollte über die Absicherung der beruflichen Tätigkeit nachgedacht werden. Einige Versicherer schließen auch selbständige Nebentätigkeiten in den Privat-Rechtsschutz ein.

Gewünschte Erweiterungen des Versicherungsschutzes

Soll mitversichert werden:

Die Rechtsschutzversicherung gilt (grob gesagt) in Europa. Sofern Sie über das Internet Verträge mit außereuropäischen Anbietern abschließen, kann der Geltungsbereich entsprechend ausgedehnt werden.
Die Rechtsschutzversicherung gilt (grob gesagt) in Europa. Sofern Sie z.B. ins außereuropäische Ausland verreisen und dort Schutz bei Rechtsstreitigkeiten haben wollen, kann der Geltungsbereich entsprechend ausgedehnt werden.
Dies ist eine sinnvolle Erweiterung für Eigentümer einer Immobilie
Vereinfacht gesagt, ist die Verteidigung gegen den Vorwurf, eine Ordnungswidrigkeit oder ein Vergehen begangen zu haben, versichert, solange dies nicht vorsätzlich erfolgt ist. Mit dem Spezial-Straf-Rechtsschutz wird dieser Schutz auf die vorsätzliche Begehung bestimmter Straftaten ausgedehnt.
Anstellungsverträge von z.B. Geschäftsführern einer GmbH fallen nicht unter das Arbeitsrecht. Streitigkeiten aus diesen Verträgen sind daher nicht über den normalen Arbeitsrechtsschutz gedeckt und können nur gesondert versichert werden. Die Angabe des Jahreseinkommens ist zur Auswahl des passenden Tarifs erforderlich.
Wenn Menschen nicht mehr in der Lage sind, ihre Angelegenheiten selbst zu regeln, kann dafür gerichtlich ein Betreuer bestellt werden. Hierüber kann es zu Streitigkeiten kommen, z.B., wenn dies gegen den Willen des Betroffenen geschieht, oder wenn statt der gerichtlich bestellten Person Angehörige oder Vertraute Be-treuer werden sollen.
Es ist sinnvoll, sich z.B. bei der Abfassung von Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten anwaltlicher Hil-fe zu bedienen. Einige Versicherer übernehmen die Kosten hierfür.
Bei einfachen Verkehrsrechtsschutzversicherungen ist der Versicherungsnehmer nicht nur beim Fahren eigener Kfz versichert, sondern auch z.B., wenn er zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln un-terwegs ist. Dieser Schutz kann auch auf weitere Personen wie Lebenspartner oder Kinder ausgedehnt werden.
Manche Versicherer bieten automatisch Schutz für neu hinzukommende, bisher nicht versicherte Risiken, z.B. wenn Sie erstmalig ein Kfz zulassen oder eine selbständige Tätigkeit aufnehmen. Diese Risiken müssen dann nach Aufforderung durch den Versicherer gemeldet werden und es wird dafür Beitrag erhoben (wenn dauerhafter Versicherungsschutz gewünscht wird).
Bei den meisten Versicherern sind Streitigkeiten im Zusammenhang mit „konservativen“ Kapitalanlagen, wie z.B. Rentenversicherungen mit Garantiezins, versichert, nicht aber „spekulative“ Anlagen z.B. in Aktien oder Fonds. Dieser Schutz lässt sich in Grenzen ausweiten.

Besondere Rechtsschutzangelegenheiten
 

Spezielle Rechtsangelegenheiten werden nur durch einzelne oder sehr wenige Anbieter versichert versichern. Wünschen Sie entsprechenden Versicherungsschutz, schränken Sie damit automatisch den Kreis der Anbie-ter ein und andere gewünschte Deckungserweiterungen stehen dann eventuell nicht zur Verfügung. Wir zeigen Ihnen in diesem Fall die Alternativen auf, werden aber unter Umständen kein Angebot machen können, was alle Ihre Wünsche berücksichtigt.
 

Wünschen Sie Versicherungsschutz für:

In diesen Rechtsangelegenheiten ist normalerweise nur eine Beratung versichert und auch das nur, wenn der Anwalt anschließend nicht weiter tätig wird. Der Versicherungsschutz kann auf diese Art von Streitigkeiten ausgedehnt werden, allerdings schränkt das die Auswahl von Versicherern erheblich ein.
Derartige Rechtsangelegenheiten sind (wegen des hohen Kostenrisikos) bei fast allen Versicherern ausgeschlossen. Die Mitversicherung ist möglich, schränkt aber die Auswahl von Versicherern erheblich ein.

Anmerkungen

Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Fragen und Wünsche zu äußern.

Ich habe die Hinweise zur Datenverarbeitung bei Nutzung unseres Online-Angebots zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ich bin darauf hingewiesen, dass ich meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktatfairsicher.de widerrufen kann.

Kategorie: