Mindeststandard Hausratversicherung

Unsere Philosophie ist es, ausschließlich hochklassige Produkte ohne Deckungslücken zu vermitteln. Daher legen wir fest, welche Kriterien Produkte mindestens erfüllen müssen, damit wir sie unseren Kunden anbieten können. 

Wir lehnen uns dabei an die nachstehenden Mindeststandards, die der Arbeitskreis Beratungsprozesse (www.beratungsprozesse.de) empfiehlt, an:

  • Die vom Versicherer verwendeten Allgemeinen Versicherungsbedingungen, Besondere Bedingungen und Klauseln für die Hausratversicherung dürfen in keinem einzigen Punkt Regelungen enthalten, die aus Verbrauchersicht ungünstiger sind als die vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV)  veröffentlichten Allgemeinen Hausrat-Versicherungsbedingungen VHB 2008, 2010 oder 2016 und Klauseln 2008, 2010 oder 2016 und den Besonderen Bedingungen für die Versicherung weiterer Elementarschäden in der Hausratversicherung sowie jeweils neu herausgegebene Musterbedingungen, Klauseln und Änderungsempfehlungen. Sofern derzeit noch Abweichungen vorhanden sind, garantiert der Versicherer, dass Schäden mindestens nach den vom GdV veröffentlichten Bedingungen reguliert werden. Im Falle von Abweichungen wird der Versicherer seine Vertragsbedingungen innerhalb eines Jahres mindestens auf den Deckungsumfang des Verbandsmodells umstellen. Abweichungen, die den Versicherungsumfang unberührt lassen, sind zulässig.
  • Dabei gelten die folgenden Entschädigungsgrenzen/Regelungen:
    • Wertsachen: mindestens 20 Prozent der Versicherungssumme / der Höchstentschädigungsgrenze
    • Außenversicherung: mindestens 10 Prozent der Versicherungssumme. Sofern eine Maximalsumme festgelegt wird, muss diese mindestens 10.000 € betragen. Falls keine Versicherungssumme festgelegt ist, beträgt der Außenversicherungsschutz mindestens 10.000 €.
    • Vorsorgebetrag: mindestens 10 Prozent der Versicherungssumme, sofern eine solche festgelegt ist.
    • Kosten gemäß VHB (ausgenommen Schadenabwehr- und Schadenminderungskosten): mindestens 10% über die Versicherungssumme / Höchstentschädigungsgrenze hinaus
  • Außerhalb von anerkannten und verschlossenen Wertschutzschränken gelten folgende Entschädigungsgrenzen/Regelungen:
    • Bargeld etc.: mindestens 1.000 €
    • Urkunden, Sparbücher etc.: mindestens 2.500 €
    • Schmucksachen, Edelsteine etc.: mindestens 20.000 €
  • Für die versicherten Kosten gelten folgende Entschädigungsgrenzen/Regelungen:
    • Hotelkosten: mind. 100 Tage, mindestens 2 Promille der VS oder 100 € pro Tag;
    • Transport- und Lagerkosten: mindestens 100 Tage
    • Bewachungskosten: mindestens 48 Stunden oder 1.000 €
  • Weicht ein Versicherer vom empfohlenen Versicherungsbeginn oder -ablauf gemäß § 10 VVG ab, wird er sich im Schadenfall nicht zum Nachteil des Kunden darauf berufen.
  • Lässt sich bei einer unmittelbaren Anschlussversicherung der Zeitpunkt des Eintritts des Versicherungsfalls nicht genau feststellen, leistet der Anschlussversicherer.
  • Die Wohnfläche gilt als richtig ermittelt, wenn sie nach Miet- bzw. Kaufvertrag angegeben oder durch sachverständige Dritte ermittelt wurde (z. B. auf Grundlage der Wohnflächenverordnung).
  • Explosionsschäden durch Blindgänger sind explizit oder gemäß ehemaliger Verbandsempfehlung mitversichert

Darüber hinaus halten wir folgende Deckungsbausteine in der Hausratversicherung für erforderlich:

  • Überspannungsschäden infolge eines Blitzes bis zur Versicherungssumme
  • Nutzwärmeschäden bis zur Versicherungssumme
  • Schäden durch Verpuffung, Rauch und Ruß / Seng- und Schmorschäden
  • Schäden durch Anprall von Landfahrzeugen
  • Verzicht auf Kürzung bei grob fahrlässiger Schadenverursachung
  • Haurat außerhalb der Wohnung für mindestens 6 Monate (Außenversicherung)
  • im Fahrraddiebstahlschutz ist die Nachtzeitklausel berücksichtigt
    Fahrräder sind auch außerhalb der Wohnung zwischen 22 Uhr und 6 Uhr versichert.

Alle von uns angebotenen Produkte erfüllen sowohl die vom Arbeitskreis Beratungsprozesse empfohlenen als auch unsere eigenen, weitergehenden Mindeststandards.